A New Gaze

Über den Preis

image

A New Gaze ist ein Förderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler, die im Bereich der zeitgenössischen Fotografie arbeiten. Er ist ein gemeinsames Projekt der Vontobel-Kunstkommission und dem Kurator Urs Stahel.

Der Preis richtet sich an Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Wir wandern von einem Kontinent zum nächsten und ermöglichen jeweils der Preisträgerin oder dem Preisträger die Umsetzung eines neuen Projekts. Die resultierende Arbeit präsentieren wir in einer Ausstellung in Zürich mit begleitendem Katalog.

  

Warum A New Gaze?

Für uns ist zeitgenössische Fotografie ein Weg, um unsere alltägliche Realität mit neuen Sichtweisen zu ergänzen, sie zu hinterfragen und zu durchbrechen. Mit A New Gaze möchten wir alternative und überraschende Perspektiven auf die uns umgebende Welt fördern und vermitteln. Der Preis ist damit Teil unserer unternehmerischen Verantwortung und wir glauben auch, dass er in Kombination mit der engen Begleitung durch die Kuratoren, einen wertvollen Beitrag zur Karriere der Künstlerinnen und Künstler leisten kann. A New Gaze ist ein Gemeinschaftsunternehmen, bei dem neue Perspektiven aufgezeigt werden und kreatives Schaffen gefördert wird.
 
Vontobel baut seit 2014 eine Sammlung für zeitgenössische Fotografie auf.

Erfahren Sie mehr über Kunst bei Vontobel

  

Prozess

Die Teilnahme erfolgt über die Nominierung durch Experten aus dem Bereich Fotografie oder Gegenwartskunst im Kontext des ausgewählten Kontinents. Die enge Zusammenarbeit mit den Experten aus verschiedenen Teilen des Kontinents fördert eine möglichst grosse geografische, inhaltliche sowie fotografische Vielfalt und Abdeckung. Eine gesamthafte Abdeckung aller Regionen können wir leider nicht gewähren.

Die nominierten Fotografinnen und Fotografen sind eingeladen, einen Vorschlag für ein freies Projekt einzureichen. Einzige Vorgabe ist die Anlehnung an ein definiertes Thema, das Vontobel im laufenden Geschäftsjahr beschäftigt.

Die Jury, bestehend aus der Kunstkommission, Luisa Baselgia (Projektleiterin/Kuratorin), Urs Stahel (Berater/Kurator) sowie ein bis zwei Expertinnen und Experten, entscheidet anhand von Projektvorschlag, Portfolio und CV über das Siegerprojekt. Der Preisträger erhält 20'000 CHF zur Realisierung des Projekts. Zudem finanzieren und unterstützen wir die Umsetzung der Arbeit vom Konzept bis hin zur Ausstellung mit begleitender Publikation. Die Künstler werden eng begleitet von den Kuratoren.